2019_Ausstellungen

ZusammenSchrauben – A Culture of Repair and Making

2019 zeigen wir die Ausstellung:

Unter dem Titel „ZUSAMMEN-SCHRAUBEN – A Culture of Repair and Making“ gibt die Ausstellung einen Einblick in die Lebens- und Gefühlswelt von Reparierer*innen und Selbermacher*innen. Die Betrachtenden werden dazu angeregt, scheinbar passive Konsumgegenstände von einer ganz anderen Seite kennenzulernen. Ein sprechender Toaster, ein Kreativitätsspiel und eine Bastelstation laden zum Nachdenken über Reparieren und Selbermachen und zum selbst ausprobieren ein.

Repair-Cafés, offene Werkstätten und Maker-Spaces haben das Potential, ein verändertes Bewusstsein für die Qualität von Produkten und die Kompetenz und Autonomie von Konsument*innen im Produktionsprozess zu fördern. Das bürgerwissenschaftliche Forschungsprojektes Repara/kul/tur hat sich mit Partnern aus Forschung und Praxis das Ziel gesetzt, die Aneignung und Verbreitung von Praktiken des Reparierens und Selbermachens zu erforschen. Ein sogenanntes Cultural Probe wurde in Form eines Erzählkoffers als Methode zur gemeinsamen Arbeit mit Expert*innen aus dem Repair- und Do-It-Yourself-Kontext genutzt. Die Ausstellung dokumentiert Ergebnisse und zeigt Eindrücke aus der Bürger*innenforschung.